Evis Blog – Warum ein Blog?

Evis Blog – Warum ein Blog?

Ja, jetzt bin ich doch dort gelandet, wo ich eigentlich nie hin wollte:

 

Ich schreibe einen Blog !

 

Bis vor kurzem habe ich das g noch für einen Rechtschreibfehler gehalten, und nun bin ich mitten drin! Auf meine alten Tage habe ich beschlossen, meinem Leben nochmal eine neue Wende zu geben. Das hält jung, habe ich mir sagen lassen und das Gehirn aktiv. Beides kommt mir gelegen und so geht es nun los. Ich schreibe und fotografiere gerne, und Empfehlungen zu Produkten oder Dienstleistungen gebe ich nur, wenn ich zu 100 % dahinter stehe.

Also hier gibt´s nur Empfehlungen vom feinsten! Selbst getestet und für gut befunden!

 

Affiliate Marketing

Dadurch, dass ich zu der Generation zähle, die sich erst spät im Leben mit dem Computer anfreunden konnte, tue ich mir etwas schwerer, als all die Säuglinge, die bereits mit einem Smartphone in der Hand geboren werden. Aber ich schlage mich wacker. Jetzt wage ich es sogar meine Rente mit einem Affiliate Marketing Business aufzupeppen.

 

Irgendwie hatte ich das Gefühl, die Zeit läuft mir davon…

 

Ich möchte noch einmal das Leben genießen!! Möchte meine Familie unterstützen, reisen – endlich mal nicht mehr aus den letzten Reserven schöpfen müssen.

Dazu brauche ich das nötige Kleingeld…

Also habe ich mich entschlossen einen Kurs über Affiliate Marketing zu machen und möchte euch mit auf meine Erfahrungsreise nehmen.

 

Interessiert?

Dann frage ich euch:

 

 

Habt ihr Lust mich zu begleiten und die Erfüllung meines Traumes mitzuerleben??

 

Bevor ich jetzt an dieser Stelle weitermache, möchte ich ja doch etwas über meine Person verraten.

Ein bisschen was steht auf meiner website, aber es gibt natürlich noch viel mehr, das ich euch erzählen möchte. Wie ihr seht, lebe ich in Andalusien, an der Costa del Sol, und das seit 1999.

Da reiste ich mit meinem Sohn direkt aus Kenia nach Marbella, habe mir eine Wohnung gemietet, später ein Haus gekauft und wieder verkauft, habe mein Geld einem Betrüger anvertraut, und war mehr oder weniger über Nacht mittellos. Selber schuld. Ich will auch gar nicht darüber jammern.

Meinen Sohn hat es wieder nach Afrika gezogen. Nach dem Abitur ging es gleich zurück in seine alte Heimat, und nach Studium in Windhoek und Kapstadt, hat er dann mit seiner damals noch-nicht-Frau, ein Grundstück direkt am Strand von Mozambique erworben.

Im Laufe der Jahre hat er dort eine wunderschöne Lodge aufgebaut, die jetzt zum Verkauf steht. (www.nzuwa.com) und https://youtu.be/c_56AC9JMh4

Falls ihr Investoren kennt und euch eine schöne Provision verdienen wollt, legt mal los!

Die Kommentare sind geschloßen.